Kita und Jugendzentrum Schelmenecker

Leinfelden- Echterdingen

Im heterogenen Umfeld, das durch die Bahnanlagen, das nördlich angrenzende Gewerbegebiet und die im Osten geplante Wohnbebauung geprägt ist, schafft das Ensemble aus Jugendzentrum und Kindertagesstätte mit einer einfachen städtebaulichen Setzung einen Ort des Ankommens. Die Baukörper sind aus einem größeren Volumen mit nach außen hin glatten Kanten geschnitten. An zwei Stellen lockern Fugen das Ensemble als öffentliche Durchwegung mit den Haupteingängen und als nicht öffentlicher Hof zum Spielen und für Feste der Kindertagesstätte auf.Vom Haupteingang des Jugendzentrums aus können bis zu drei Nutzungsbereiche unabhängig voneinander erschlossen werden. Zentrales Element der KiTa ist die Halle, durch die alle Wege führen und die das Gebäude räumlich erlebbar und belebbar macht. Die Fassade besteht aus um 45° gedreht angebrachten und wetterfest verleimten Dreischichtplatten, mit denen ein Webmuster angedeutet wird. Wetterschenkel an den Platten bilden einen konstruktiven Holzschutz und tragen zur Konturierung der Fassade bei.

Erziehung und Bildung

weitere Arbeiten