Lehrwerkstatt Milchkuhhaltung

Köllitsch

Als Ersatzneubau entsteht im Zentrum des Tierhaltungsbereichs ein Komplex aus zwei Laufställen und einem Melkhaus mit Lehrräumen und Beobachtungs- und Besuchergängen. Ebenerdig sind überwiegend die Bereiche der Tierhaltung und der praktischen Ausbildung angeordnet. Im Obergeschoss befinden sich die Räume für die Unterweisung in der Theorie. Akzentuiert und zusammengehalten werden die Stallgebäude mit einer zweigeschossigen Figur aus brettgeschaltem Sichtbeton der die Besucherführung nachzeichnet und über eine Personenbrücke die Ställe und das Melkhaus verbindet. Der Gebäudekomplex ist zunächst funktional optimiert, wobei insbesondere die Belüftung der Ställe und die optimale Integration der betrieblichen Abläufe wie auch die Besucherführung die wichtigsten Determinanten setzen. Gegenüber reinen Stallgebäuden besteht bei einer Lehrwerkstatt die Anforderung den Stand der Technik mit verschiedenen Entmistungs- und Melksystemen sowie Anlagen zur automatischen Fütterung und Boxeneinstreu und maschinell belüfteten Liegeflächen für die Tiere umfassend abzubilden.

Erziehung und Bildung

weitere Arbeiten